Unsere Werte

Respekt und Wahrhaftigkeit

Wir gehen mit Auftraggeberinnen und Auftraggebern sowie mit Kolleginnen und Kollegen respektvoll um und verpflichten uns, deren berufliche und persönliche Reputation zu achten.

Wir arbeiten ausschließlich mit Informationen, die nach bestem Wissen und Gewissen der Wahrheit entsprechen. Wir achten auf Transparenz und vermeiden Irreführung durch Verwendung falscher Angaben. Bei der Ausübung unserer Tätigkeit geben wir den Namen unserer Auftraggeber/innen bekannt, für die wir tätig werden.

Diskretion und Vermeidung von Interessenkonflikten

Vertrauliche Informationen von aktuellen oder früheren Auftraggeber/innen werden nur mit deren ausdrücklicher Zustimmung weitergegeben. Wir tragen dafür Sorge, mögliche berufliche Interessenkonflikte im Sinne der gleichzeitigen Vertretung einander unmittelbar entgegenlaufender Interessen zu vermeiden. Bei möglichen Interessenkonflikten informieren wir die Auftraggeber/innen unaufgefordert.

Wir achten bei der Ausübung unserer Beratungs- und Vertretungstätigkeit auf die strikte Trennung zwischen der Tätigkeit bei MehrWertConsult einerseits und politischen Ämtern, Mandaten und Funktionen andererseits.

Förderung von Diversity

Menschen unterscheiden sich in einer unendlichen Vielzahl von Aspekten. MehrWertConsult versteht diese Vielfalt als Herausforderung und Chance. Wir haben deshalb die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Im Rahmen dieser Charta wollen wir:

1. eine Organisationskultur pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung jeder und jedes Einzelnen geprägt ist. Wir schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Vorgesetzte wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Werte erkennen, teilen und leben. Dabei kommt den Führungskräften bzw. Vorgesetzten eine besondere Verpflichtung zu.

2. unsere Personalprozesse überprüfen und sicherstellen, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserem Leistungsanspruch gerecht werden.

3. die Vielfalt der Gesellschaft innerhalb und außerhalb der Organisation anerkennen, die darin liegenden Potenziale wertschätzen und für das Unternehmen oder die Institution gewinnbringend einsetzen.

4. die Umsetzung der Charta zum Thema des internen und externen Dialogs machen.

5. über unsere Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt und Wertschätzung jährlich öffentlich Auskunft geben.

6. unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Diversity informieren und sie bei der Umsetzung der Charta einbeziehen.

Korruptionsvermeidung

Wir unterstützen die Identifikation und Überwindung korruptionsfördernder Strukturen und Rahmenbedingungen in allen Lebensbereichen. Wir setzen uns dafür ein, Korruption gesellschaftlich zu ächten und nachhaltig einzudämmen.

Wir üben zur Kommunikation und Realisierung von Interessen keinen unlauteren oder ungesetzlichen Einfluss aus, insbesondere weder durch direkte oder indirekte finanzielle Anreize.

In unserer Geschäftstätigkeit vermeiden wir Korruption durch folgende Regelungen:

1. Wir verpflichten uns, an allen Handlungsorten die dort geltenden Gesetze zu respektieren und einzuhalten.

2. In unserem Unternehmen gilt ein Verbot für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, selbst zu bestechen oder sich bestechen zu lassen. "Bestechung" verstehen wir als die Hingabe oder das Versprechen, direkt oder indirekt, irgendeiner Sache oder Leistung von Wert mit dem Ziel, die Entscheidung der oder des Beschenkten zu beeinflussen. Natürlich fallen auch Geschenke an Familienangehörige oder Freund/innen der Entscheidungsträgerin bzw. des Entscheidungsträgers hierunter.

3. Die Hingabe oder die Annahme von Einladungen zu Mahlzeiten, Übernachtungen, Wochenenden, Freiflügen, Schulungsreisen, Tagungen bzw. anderen Geschenken ist ausgeschlossen, sofern auch nur der Eindruck erweckt wird, dass durch das Geben oder die Annahme eine Abhängigkeit oder eine Gegenverpflichtung entsteht bzw. ein "Anfüttern" zu vermuten ist. Das gleiche gilt für Reisekosten.

4. Schmiergelder werden von unserem Unternehmen weder hingegeben noch angenommen.

5. "Kick-backs" - also die Weitergabe eines Teils des Vertragserlöses an die Auftraggeberin bzw. den Auftraggeber oder an Dritte sind ausgeschlossen.

6. Wir treffen keine wettbewerbseinschränkenden Absprachen (Submissionsabsprachen).

7. Die geschäftsführende Gesellschafterin bzw. der geschäftsführende Gesellschafter ist zugleich "Korruptionsbeauftragte/r", an die bzw. den sich Dritte innerhalb und außerhalb des Unternehmens wenden können und sollen. Auf Wunsch werden die Hinweise anonym behandelt.

* * *

MehrWertConsult trägt mit diesem Unternehmenskodex u.a. dem Kodex der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (DeGePol e.V.) Rechnung. Den Grundsätzen des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU e.V.) fühlen wir uns verpflichtet.

Rückrufservice