News

07. Dezember 2014: Peter Heumann kommt zu MWC

Das Team Strategie und Analyse verstärkt künftig Peter Heumann. Er ist Sozialwissenschaftler mit den Forschungsschwerpunkten politische Ökonomie der Eurokrise sowie das deutsche Wahl- und Parteiensystem. In der Kölner Kommunalpolitik ist Heumann unter anderem als Verwaltungsratsmitglied eines großen kommunalen Unternehmens aktiv. Als Manager kommunaler Wahlkämpfe sammelte er Erfahrungen.

06. Dezember 2014: Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff scheidet aus MWC aus

Am 5. Dezember 2014 wurde Benjamin-Immanuel Hoff zum Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Freistaates Thüringen ernannt.

Gemäß Ministergesetz scheidet er damit aus MehrWertConsult, das er 2002 begründet und seitdem aktiv begleitet hat, als geschäftsführender Gesellschafter und Mitarbeiter aus. Gesellschafterin bleibt Claudia Gohde.

Das Team von MehrWertConsult bedankt sich für die Zusammenarbeit und wünscht ihm in seiner neuen Tätigkeit viel Erfolg.

03. Dezember 2014: Workshop zu Gesunder Arbeit

In den Räumen von MehrWertConsult in Berlin findet heute ein Inhouse-Workshop zur Entwicklung von neuen Angeboten im Bereich Gesunde Arbeit statt. Moderiert von unserer Kollegin Wenke Christoph werden gemeinsam mit Partnern spannende Ideen diskutiert und gesammelte Erfahrungen ausgewertet. Im kommenden Jahr wollen wir mit den Ergebnissen an den Start gehen.

14. November 2014: (Studentische) Teilzeitkraft für Hochschulberatung

MehrWertConsult berät eine private Hochschule im Prozess der institutionellen und Studienprogramm-Akkreditierung. Für dieses Projekt sucht MehrWertConsult eine kontakt@mehrwertconsult.de.">(studentische) Teilzeitkraft für den Zeitraum Dezember 2014 bis zunächst März 2015.

28. Oktober 2014: Analyse der Kommunalwahl in NRW

Im Auftrag des Kommunalpolitischen Forums in Nordrhein-Westfalen erarbeitete MehrWertConsult eine Analyse der Kommunalwahlergebnisse 2014. Im Mittelpunkt standen dabei die bedeutsamen landespolitischen Trends, das Abschneiden extrem rechter Parteien aber auch der AfD. Zudem wurden die kommunalen Wählergruppen und die Partei DIE LINKE betrachtet. Für alle Landkreise, kreisfreien Städte und kreisangehörigen Städte über 50.000 Einwohnern wurden zudem die Ergebnisse im Vergleich zur Vorwahl 2009 zusammengestellt und kommentiert.
Die Studie kann abgerufen werden beim Kommunalpolitischen Forum NRW: vorstand(at)kopofo-nrw.de

14. Oktober 2014: Andrea Dudek verlässt MehrWertConsult

Unsere Kollegin Andrea Dudek macht sich auf den Weg zu neuen beruflichen Horizonten. Mit Bedauern lassen wir sie ziehen, wünschen ihr viel Erfolg und freuen uns auf ein Wiedersehen.

06. Oktober 2014: Zugang im MWC-Team

Erneut erweitert sich das Team von MehrWertConsult. Neu hinzugekommen ist Lydia Reich, die den Sektor Gesundheitsförderung verstärken wird.

Lydia Reich ist Sozialwissenschaftlerin. Ihre Forschungsarbeit zu den weiblichen Risiken informellen Wirtschaftens absolvierte sie in Mexiko.

Nach beruflicher Tätigkeit in der Programmentwicklung zur Demokratieförderung und Schulentwicklung, berät sie seit 2009 schulische Einrichtungen im Kontext neuer handlungsorientierter Lernkultur.

Lydia Reich ist Systemische Beraterin und Expertin für Stressbewältigungs- und Achtsamkeitstrainings.

02. September 2014: Analyse der Landtagswahl in Sachsen

In einem Beitrag für den Blog der Wochenzeitung "Der Freitag" analysiert Prof. Benjamin-Immanuel Hoff die Landtagswahl in Sachsen vom 31. August 2014. Der Beitrag "Stillstand in Sachsen" kann hier abgerufen werden.

28. August 2014: SPD greift in Thüringen MWC-Vorschlag auf

Die Spitzenkandidatin der Thüringer SPD und Sozialministerin, Heike Taubert, forderte im Wahltalk mit der TLZ einen Hochschulfinanzausgleich. Diesen Vorschlag unterbreitete #MehrWertConsult Anfang des Jahres im Thüringer Hochschulgutachten für die Linksfraktion im Landtag.

25. August 2014: Gutachten zur Krankenhauslandschaft Hamburg

Dr. Daniel Rühmkorf und Prof. Benjamin-Immanuel Hoff stellen heute in Hamburg das Gutachten "Krankenhauslandschaft Hamburg - Umfeld- und Potenzialanalyse öffentlicher Einflussnahme" vor, das im Auftrag der Linksfraktion in der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt erarbeitet wurde.

Ziel des Gutachtens war es, sowohl die Rahmenbedingungen einer Rekommunalisierung der teilprivatisierten Kliniken des früheren LBK Hamburg, die nun zu 74,9% der Asklepios Kliniken GmbH gehören, zu skizzieren und weitere Möglichkeiten öffentlicher Einflussnahme auf das Krankenhauswesen zu beschreiben.

8. August 2014: (Studentische) Teilzeitkraft für September/Oktober gesucht

Im Auftrag des Kommunalpolitischen Forums Nordrhein-Westfalen führt MehrWertConsult eine Analyse der Kommunalwahlen 2014 durch.

Für die Aufbereitung der dazu erforderlichen Daten sucht MehrWertConsult eine (studentische) Teilzeitkraft für den Zeitraum September-Oktober 2014.

Sie verfügen über Kenntnisse der räumlichen, politischen und Verwaltungsstruktur des Landes Nordrhein-Westfalen und sind vertraut mit Wahlen und Wahlsystemen in Deutschland.

Sie bewegen sich sicher im Internet sowie mit MS-Office-Programmen, insbesondere Excell.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen aussagefähigen Lebenslauf ausschließlich per Email bis zum 18.08.2014 mit dem Kennwort: KWA NW an kontakt@mehrwertconsult.de.

7. August: netzpolitik.org veröffentlicht Liste bedeutsamer Vorhaben der Bundesregierung

Auf der Webseite netzpolitik.org wurde die aktuelle Liste bedeutsamer Vorhaben der Bundesregierung (104 Seiten) als pdf-Dokument veröffentlicht. Für NGO's, Lobbyisten und politisch Interessierte ist dieses Dokument mit Stand vom Juni 2014 eine spannende Hintergrundinformation.

Zu lesen ist sie hier: https://netzpolitik.org/wp-upload/2014-06-23_BuReg-Vorhabendokumentation.pdf

4. August: Evaluation Krisenmanagement

Am Freitag, dem 1. August 2014 traf sich an der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht zum Kick-off-Meeting die Projektgruppe zur Evaluation des Krisenmanagements des Kreis Soest beim Legionellenausbruch in Warstein 2013. MehrWertConsult ist Teil der Projektgruppe und betrachtet insbesondere die Krisenkommunikation.

24. Juli: Vorschläge zur Hochschulkooperation in Magdeburg

Der MDR berichtet, dass die Hochschule Magdeburg-Stendal stärker mit der Uni Magdeburg, z.B. durch Bibliotheksfusion, kooperieren will. Ähnliche Vorschläge unterbreitete MehrWertConsult in seinem Hochschulgutachten für Thüringen.

Weitere Informationen: Langfassung des Gutachtens; Kurzfassung des Gutachtens; Ergebnispräsentation für die Pressekonferenz

7. Juli 2014: Beitrag in "Service & Tipps" für Politik/Verbände erschienen

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir im Sektor Politik/Verbände Beiträge in der dortigen Rubrik "Service & Tipps". Diesmal informieren wir über Impressumverstöße als Ordnungswidrigkeit nach Telemediengesetz. Diese entstehen in der Regel durch vernachlässigte Webseiten ehemaligen Abgeordneter oder anderer politischer Akteure.

Lesen Sie den Beitrag hier.

7. Juli 2014: Studentische Hilfskraft oder Honorarkraft für Recherche gesucht

Für die Durchführung von zwei Projekten sucht MehrWertConsult eine studentische Hilfskraft bzw. Honorarkraft mit einem Hintergrund in Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder Public Health für die Durchführung von Recherche-Aufgaben sowie die Erstellung von Tabellen und Verzeichnissen.

Interessierte können sich bewerben unter: kontakt@mehrwertconsult.de

2. Juli 2014: Tageszeitung Neues Deutschland zitiert aus der Thüringer Kommunalwahlanalyse von MehrWertConsult

"Landesweit errang die CDU bei der Kommunalwahl in Kreisen und kreisfreien Städten 35,0 Prozent. Die Linkspartei konnte sich mit 21,9 Prozent als zweitstärkste Kommunalpartei behaupten, während die SPD auf 18,3 Prozent schrumpfte. Eine nähere Betrachtung zeigt indes, dass Prozentwerte nur einen Teil der Wirklichkeit abbilden. So verweist der Berliner Sozialwissenschaftler Benjamin-Immanuel Hoff in einer aktuellen Analyse für das Kommunalpolitische Forum Thüringen auf einen langfristigen Aderlass an absoluten Wählerstimmen für CDU, LINKE und SPD in den sechs kreisfreien Städten Thüringens."

Hier geht es zur Studie: http://kopofor.die-linke-thueringen.de/fileadmin/Kopofor/bilder/Kommunalwahl_Analyse2014_01.pdf

30. Juni 2014: Diskussion zum Thüringer Hochschulgutachten

An der Universität Erfurt diskutierte Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (MWC) u.a. mit Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, designierter Präsident der Bauhaus-Universität Weimar über das von MehrWertConsult erstellte Gutachten zur Hochschulentwicklung in Thüringen. Diskussionen dazu fanden bereits an der Fachhochschule Nordhausen und der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar statt.

25. Juni 2014: MehrWertConsult erweitert Tätigkeit nach Österreich - Dr. Sebastian Reinfeldt neu im Team

Zum 1. Juli 2014 erweitert MehrWertConsult seine Tätigkeit nach Österreich und verstärkt das Team durch Dr. Sebastian Reinfeldt.

Sebastian Reinfeldt ist promovierter Politikwissenschaftler und Trainer für Deutsch als Fremdsprache. Er lebt und arbeitet in Wien.

Nach einem Studium an der Universität Mainz arbeitete er in mehreren Projekten der aktivierenden Stadtforschung sowie der europäischen Hochschulforschung. Er leitete darin Forschungsteams und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Anwendung qualitativer Methoden empirischer Sozialforschung.

An der jüngst von MehrWertConsult erarbeiteten Studie zur Thüringer Hochschulentwicklung war er mit einem internationalen Hochschulvergleich beteiligt.

Das MWC-Büro befindet sich in der Grundsteingasse 35/34, 1160 Wien, kontakt@mehrwertconsult.at. Im Netz findet man uns nun auch unter: www.mehrwertconsult.at.

21. Juni 2014: Analyse der Thüringer Kommunalwahlen

Im Auftrag des Kommunalpolitischen Forums Thüringen e.V. hat MehrWertConsult eine Analyse der Thüringer Kommunalwahlen, die am 25. Mai 2014 stattfanden, vorgelegt.

Die Ergebnisse werden von Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff am 21. Juni 2014 von 13 bis 15 Uhr im Landtag Thüringen, Jürgen-Fuchs-Str. 1, 99096 Erfurt, Raum 440 präsentiert. Die Veranstaltung "Demokratie braucht Beteiligung - Die Thüringer Kommunalwahlen 2014" findet statt im Rahmen des Tags der offenen Tür des Landesparlaments, der unter dem Motto "Wahl! Statt egal" steht.

14. Juni 2014: Wissenschaftsrat überarbeitet Akkreditierungs- und Konzeptprüfungsverfahren von Hochschulen

Der Wissenschaftsrat hat in seinem diesjährigen Arbeitsprogramm die Entscheidung getroffen, sich mit der Überarbeitung und Integration des „Leitfadens der Institutionellen Akkreditierung“ und des „Leitfadens der Konzeptprüfung nichtstaatlicher Hochschulen in Gründung“ zu befassen.

Hintergrund ist die Verabschiedung des Papiers „Private und kirchliche Hochschulen aus Sicht der Institutionellen Akkreditierung“ durch den Wissenschaftsrat im Jahr 2012 durch das in Verbindung mit der Spruchpraxis des Akkreditierungsausschusses der letzten Jahre eine Überarbeitung notwendig wurde. Der Wissenschaftsrat strebt eine Vorlage der dafür eingesetzten Arbeitsgruppe zu den Januarsitzungen 2015 des Wissenschaftsrates an.

MehrWertConsult wird in das Beratungsangebot im Hochschulsektor die Schlussfolgerungen aus diesen Überarbeitungen unmittelbar einfließen lassen und bei Bedarf für interessierte Akteure aus den Hochschulen Fortbildungsangebote unterbreiten.

12. Juni 2014: MehrWertConsult und »Beratung in der Pflege« vereinbaren Kooperation

Seit 2012 betreibt Katrin Petermann als Systemische Beraterin (SG) das Angebot www.beratunginderpflege.net.

Mit dem Ziel, sich im Beratungsfeld Prävention, Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz gegenseitig zu unterstützen und gemeinsame neue Beratungsangebote und Dienstleistungen zu entwickeln, arbeiten MehrWertConsult und »Beratung in der Pflege« künftig zusammen.

11. Juni 2014: Total Translations ist neuer Kooperationspartner von MehrWertConsult

Das Übersetzungsbüro Total Translations mit Sitz in Melbourne ist neuer Kooperationspartner von MehrWertConsult. Total Translations arbeitet mit Übersetzern, Lektoren und Grafikern in der ganzen Welt zusammen.

Durch diese Kooperation will MehrWertConsult seine Beratungskompetenz verbessern und ein noch umfangreicheres und passgenaues Angebot an Dienstleistungen unterbreiten.

9. Juni 2014: Neuzugang im Sektor Unternehmensberatung

Das Team von MehrWertConsult wird durch Britta Loschke im Sektor Unternehmensberatung verstärkt.

Britta Loschke ist Expertin für die Begleitung von Großgruppenkonferenzen (Open Space, Future Search, Wold Café, Strategieforum) in Organisationsentwicklungs- und Beteiligungsprozessen sowie für die systemische Begleitung von Teams und Arbeitsgruppen im Rahmen der Konfliktlösung oder dem Chance Management.

Darüber hinaus wirkt sie als Trainerin für Kommunikationsmanagement, Projekt- und Change-Management sowie als Moderatorin für Tagungen und Veranstaltungen.

Ihre Schwerpunkte bei MehrWertConsult sind Trainings und Moderation, Großgruppenbegleitung und Organisationsentwicklung.

2. Juni 2014: Kooperationsvertrag zwischen MWC und der Akademie der Steinbeis-Hochschule Berlin, Studienzentrum Marburg GmbH

MehrWertConsult und die Akademie der Steinbeis-Hochschule Berlin, Studienzentrum Marburg GmbH haben, zunächst für die Dauer von zwei Jahren, einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung und Etablierung praxisnaher Studienangebote sowie zertifizierter Fort- und Weiterbildungen in den Feldern Betriebswirtschaft, Management sowie Gesundheits- und Sozialwesen.

27. Mai 2014: Ärztetag in Düsseldorf

In Düsseldorf findet derzeit der 117. Deutsche Ärztetag statt. Unser Kollege Dr. Daniel Rühmkorf nimmt an dieser Hauptversammlung der Bundesärztekammer für die Fraktion Gesundheit teil.

18. Mai 2014: Rückblick auf die Bundestagswahl 2014

Gemeinsam mit Prof. Dan Hough, Director of the Sussex Centre for the Study of Corruption (SCSC), publizierte Prof. Benjamin-Immanuel Hoff, Fellow des SCSC, in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift »Representation« einen Beitrag zur Bundestagswahl 2013:

Benjamin-Immanuel Hoff & Dan Hough (2014) NOT MUCH ADO ABOUT QUITE A LOT? THE GERMAN ELECTION OF SEPTEMBER 2013, Representation, 50:1, 129-137.

05. Mai 2014: Neuzugang im Sektor Gesundheitswesen

Das Team von MehrWertConsult wird durch einen kompetenten Neuzugang im Sektor Gesundheitswesen verstärkt. Dr. Daniel Rühmkorf ist Staatssekretär a.D. des Landes Brandenburg, Arzt und Medizinjournalist. Er war Politikberater für Gesundheit und Pflege im Deutschen Bundestag sowie Verwaltungsratsvorsitzender des Landeslabors Berlin-Brandenburg AöR.

Seine Schwerpunkte bei MehrWertConsult werden Strategien und Entwicklungen im Gesundheitswesen, Public Health, Gesundheitspolitik von Bund und Ländern, Krankenhausplanung und -finanzierung sein.

15. Apil 2014: MDR-Bericht zum MWC-Gutachten über "Campus Thüringen"

Zum Hochschulgutachten befragte MDR-Info, der Informationskanal des mitteldeutschen Rundfunks, Benjamin-Immanuel Hoff als einen Autor des Hochschulgutachtens "Campus Thüringen - Perspektive durch Kooperation".

Für einige Tage kann der Bericht hier abgerufen werden.

15. April 2014: Ostthüringer Zeitung berichtet über Hochschulgutachten

"Bei Effizienzüberlegungen ist das Land weniger mutig, als es sein könnte", sagt Sozialwissenschaftler Benjamin-Immanuel Hoff. Seine Berliner Beratungsgesellschaft MehrWertConsult hat im Auftrag der Linken die Studie "Campus Thüringen - Perspektive durch Kooperation" erstellt. Der Titel ist insofern irreführend, als das Papier - anders als Thüringer Hochschulpolitiker - über die Landesgrenzen hinausblickt. Stichwort Mitteldeutschland, eine entschlafene Initiative aus dem vorigen Jahrhundert."

Den Artikel im Volltext lesen

14. April 2014: Gutachten "Campus Thüringen - Perspektive durch Kooperation" vorgestellt

Im Landtag Thüringen stellte MehrWertConsult das im Auftrag der Thüringer Linksfraktion erstellte Gutachten "Campus Thüringen - Perspektive durch Kooperation" vor, das sich der Zusammenarbeit von Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Freistaat aber insbesondere auch zwischen Thüringen und den benachbarten mitteldeutschen Ländern Sachsen und Sachsen-Anhalt widmet.

Die von MehrWertConsult unterbreiteten Empfehlungen fanden parteiübergreifend Anerkennung. Der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, Dr. Mario Voigt, äußerte in einer Pressemitteilung u.a.: „Der Campus Thüringen hat eine Hochschulentwicklungsplanung in dieser Legislatur verdient. Das Gutachten der Linkspartei bestätigt die Idee der Thüringer Union, Thüringen als einen Hochschulraum zu begreifen. Mehr Kooperation und mehr Zusammenarbeit führen zu mehr Exzellenz in Forschung und Lehre.“

Weitere Informationen: Langfassung des Gutachtens; Kurzfassung des Gutachtens; Ergebnispräsentation für die Pressekonferenz

28. März 2014: Thüringer Allgemeine berichtet

Unter der Überschrift "Ex-Staatssekretär bereitet Linke aufs Regieren vor" berichtet die Thüringer Allgemeine (TA) über die Beratungstätigkeit von MehrWertConsult und Benjamin-Immanuel Hoff im Rahmen des thüringischen Landtagswahlkampfes. Den Artikel finden Sie hier.

20. März 2014: Verstärkung im Sektor Unternehmensberatung

Neu im Team von MehrWertConsult ist Katrin König. Als Expertin im Bereich Personalmanagement und Unternehmensführung wird sie künftig entsprechende Vorhaben in der Unternehmensberatung betreuen. Aufgrund langjähriger Erfahrungen in der Hochschullehre wird sie zudem MehrWertConsult zudem bei der Entwicklung von Studiengängen und Weiterbildungsangeboten unterstützen.

21. Februar 2014: Lehrveranstaltung an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Im Sommersemester 2014 führen Andrea Dudek und Benjamin-Immanuel Hoff an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin die Lehrveranstaltung "Einbettung der Physio- und Ergotherapie in das Gesundheitswesen" durch.

01. Februar 2014: WahlkampfCamp 2014

Beim WahlkampfCamp 2014 diskutiert Benjamin-Immanuel Hoff (MehrWertConsult) mit Steffen Twardowski (Bereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit der Linksfraktion im Bundestag) über Wahl- und Kommunikationsstrategien und die Rolle der Medien in Wahlkämpfen.

November 2013: Charta der Vielfalt

Von nun an ist MehrWertConsult Unterzeichner der Charta der Vielfalt. Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, unterstützt die Initiative.

Rückrufservice